KANU-SLALOM NEWS

Deutsche Schülermeisterschaft - Hessen dicht an der Spitze

Bei herrlichem Sonnenschein traf sich über Fronleichnam ganz Deutschland in Spandau – Berlin am Fuße der Zitadelle um im „Burggraben“ die deutsche Meisterschaft im Kanuslalom der Schüler auszutragen. Mit großer Spannung reisten vom PC Wißmar, SKG Hanau und WKV Wiesbaden 5 Qualifizierte Sportler und Sportlerinnen, eine Mannschaftsfahrerin und diverse Trainer und Eltern an, und vertraten damit als kleiner Verband unter den 155 Sportlern Hessen. Durch den Feiertag am Donnerstag blieb im Vorfeld genügend Zeit, für eine gemütliche Anreise, ein wenig Training vor Ort, den kurzen Besuch von Berlin mit dem obligatorischem Bild vor dem Brandenburger Tor oder einem Sprung ins kühle Nass der Havel.

Am Samstagmorgen wurde es dann Ernst, in den Vorläufen qualifizierten sich die beiden Schüler A K1 Michael Gouchtchine und Thomas Draber für das Halbfinale. In einem Spannenden Wettkampf musste sich Jonas Jakobi (PC Wißmar)bei den Schüler B K1 hinter Benjamin Kies (BSV Halle), Tom Pahl (KSV Bad Kreuznach) und Luis Schlund (Schwaben Augsburg) geschlagen geben und belegte einen guten vierten Platz. Hart kämpften auch die Schülerinnen A Alina Wolf K1 und Laura Kappesser im K1 und C1, doch die Konkurrenz ließ sich nicht bezwingen. Laura hätte zwar mit einem Zeitlichen Abstand von 13,55 Sekunden auf den ersten Platz sich noch einen Platz für das Halbfinale sichern können, doch mit den 6 Strafsekunden durch Berührungen der Torstäbe reichte es dann leider nicht zum weiter kommen.

Die Berührungen der Tore wurden dann auch beiden Mannschaften aus Hessen zum Verhängnis. Hätten beide Mannschaften es zeitlich auf den 4 Platz geschafft, musste sich die Mannschaft männl. K1 mit Jonas Jakobi (PCW), Michael Gouchtchine und Thomas Draber (SKG) mit Platz 9 begnügen, bei den Mädels K1 mit Alina Wolf, Laura Kappesser und Christina Groß wurde es noch der 7. Platz.

Auch wenn nicht alle Ziele, die sich die Sportler für diesen Tag gesetzt hatten in Erfüllung gingen, so waren doch die Trainer mit ihren Sportlern sehr zufrieden, denn sie zeigten eine wirklich gute Leistung und haben sich von der starker Konkurrenz nicht beeindrucken lassen, sondern alles gezeigt was in ihnen steckt.

Im Halbfinale am Sonntag starten dann die beiden Sportler der SKG Hanau und während Michael sich mit einer schönen Fahrt den 27. Platz sicherte, konnte Tommy sich ins Finale der besten 10 aus 60 Sportlern fahren. Nach einem spannenden Finale fuhr er glücklich mit dem 8. Platz heim.

Als Hessische Ressortleiterin bin ich stolz auf meine Sportler, denn sie haben dem deutschen Kanuslalom gezeigt, dass auch wenn wir ein kleiner Verband sind, sie immer mit uns rechnen müssen und wir ihnen dicht im Rücken stehen.

MITGLIEDSCHAFT

Es lohnt sich, im Kanu-Club dabei zu sein: Informationen über attraktive Touren, persönliche Erfahrungen zu Booten und Ausrüstung, Teilnahme an Fahrten oder auch einfach nur mit Freunden paddeln – die Zugehörigkeit zum Kanu-Club bietet zahlreiche Vorteile!

WEITERE INFOS ZUR MITGLIEDSCHAFT

SPORTAUSWEIS

Alle Kanu-Sportvereine erhalten die Möglichkeit, jedes Vereinsmitglied kostenfrei mit seinem ersten Deutschen Sportausweis auszustatten und damit personalisierte Mitgliedsausweise für verwaltungstechnische Belange ihres Sports einzusetzen.

WEITERE INFOS ZUM SPORTAUSWEIS

PADDELN LERNEN

Kanufahren ist ganz einfach – wenn man genügend geübt hat. Natürlich kann man versuchen, sich das Kanufahren selbst beizubringen; dies ist aber die mühseligste Variante. Am Besten ist das Kanufahren im Verein zu erlernen.

WEITERE INFOS

Mitglied werden in einem Kanu-Verein

Mitglied werden in einem Kanu-Verein