WANDERFAHRTEN

Bedingungen zum Erwerb des Wanderfahrerabzeichens für Schüler und Jugendliche 
 
Beim Erwerb des WFA für Schüler oder Jugendliche muss keine ärztliche Untersuchung nachgewiesen werden. Vielmehr reicht eine Erklärung der Personensorgeberechtigten aus.
Auf der Jugendvollversammlung 2005 in Gütersloh (NRW) wurde beschlossen, dass ab sofort keine ärztliche Untersuchung mehr vorliegen muss. Vielmehr werden jetzt die Personensorgeberechtigten in der Regel also die Eltern in die Verpflichtung genommen. Sie müssen eine Erklärung unterzeichnen, dass keine gesundheitlichen Auffälligkeiten bekannt sind, die die Ausübung des Kanusports beeinträchtigen könnten. Gleichzeitig wird allen Vereinen empfohlen, sich eine entsprechende Bescheinigung auch für die Kinder und Jugendlichen geben zu lassen, die nicht am Wanderfahrerwettbewerb teilnehmen.
 

Einreichungsfristen Jugend-Fahrtenbücher

Das laufende Fahrtenjahr endet am 30. September. Danach sind für die Wandersport-Wettbewerbe folgende Eckdaten zu beachten: Die Teilnehmer an den Wettbewerben geben bis zum 8. Oktober ihre persönlichen Fahrtenbücher, die Anträge für die J-WFA (1-fach), in der üblichen Form (aufgerechnet und DEUTLICH geschrieben!) beim Vereinsjugendwart oder einem anderen Verantwortlichen des Vereins ab.  Die Vereinsjugendwarte kontrollieren und bestätigen die eingegangenen Fahrtenbücher und Anträge und geben sie bis spätestens 22. Oktober zusammen mit dem Vereinsmeldebogen (2-fach) an die Bezirksjugendwarte weiter (wenn vorhanden). 

Die Vereins-/Bezirksjugendwarte übergeben die von ihnen kontrollierten und bestätigten Bewerbungen mit den dazugehörigen Fahrtenbüchern  und Meldebögen bis allerspätestens 05. November ausschließlich an die Geschäftsstelle. Sollten Vereine bzw. Bezirke EIGENE Terminvorgaben veröffentlicht haben, gelten diese selbstverständlich. Einzig der Abgabetermin an die Geschäftsstelle – 05.11. 

WICHTIG: Aufgrund der minimalen Anzahl abgegebener Fahrtenbücher wird der Jugend-Jahresbestenwettbewerb bis auf weiteres ausgesetzt (näheres hierzu auf der Jugendvollversammlung am 3.12.17 in Wetzlar). gez. Dirk Laun -Vizepräsident Jugend-

 

MITGLIEDSCHAFT

Es lohnt sich, im Kanu-Club dabei zu sein: Informationen über attraktive Touren, persönliche Erfahrungen zu Booten und Ausrüstung, Teilnahme an Fahrten oder auch einfach nur mit Freunden paddeln – die Zugehörigkeit zum Kanu-Club bietet zahlreiche Vorteile!

WEITERE INFOS ZUR MITGLIEDSCHAFT

SPORTAUSWEIS

Alle Kanu-Sportvereine erhalten die Möglichkeit, jedes Vereinsmitglied kostenfrei mit seinem ersten Deutschen Sportausweis auszustatten und damit personalisierte Mitgliedsausweise für verwaltungstechnische Belange ihres Sports einzusetzen.

WEITERE INFOS ZUM SPORTAUSWEIS

PADDELN LERNEN

Kanufahren ist ganz einfach – wenn man genügend geübt hat. Natürlich kann man versuchen, sich das Kanufahren selbst beizubringen; dies ist aber die mühseligste Variante. Am Besten ist das Kanufahren im Verein zu erlernen.

WEITERE INFOS

Mitglied werden in einem Kanu-Verein

Mitglied werden in einem Kanu-Verein