Schulung und Wintertraining

Am dritten Januarwochenende lud der kommissarische Ressortleiter David Piaskowski die hessischen Nachwuchsfahrer zur Anti-Dopingschulung nach Fulda ein. Erfreulicherweise nahmen insgesamt 16 junge Wildwasserrennsportler und zwei Slalomfahrer aus Kelsterbach und Fulda erfolgreich an der Schulung teil. 

Harald Piaskowski, der sich spontan bereit erklärt hat, als Dozent einzuspringen, informierte nicht nur die Sportler, sondern auch deren Eltern über die NADA (Nationale Anti Doping Agentur), Medikamenteneinnahme als Leistungssportler, Folgen von Doping, Dopingkontrollen und das Kontrollsystem. Die jungen Hessen zeigten sich sehr interessiert am anschaulichen Vortrag und konnten am Ende alle ihr Zertifikat entgegen nehmen, welches für die Startberechtigung benötigt wird.

Landestrainerin Janina Piaskowski wollte die Chance, so viele Nachwuchsfahrer an einem Ort zu haben, nutzen, um eine gemeinsame Trainingseinheit zu absolvieren. Aufgrund der eisigen Temperaturen entschied man sich, anstatt wie eigentlich geplant auf den Fuldaer Wettkampfstrecken zu paddeln, ein Langlauftraining am roten Moor in der Rhön anzubieten. Schnell wurden noch 20 Paar Leihskier organisiert, um allen Sportlern die Trainingseinheit möglich zu machen. Bei herrlichem Kaiserwetter schlossen sich noch weitere Sportler und Trainer an und mit insgesamt 30 Aktiven ging es auf die Loipe, um dort bei strahlendem Sonnenschein fast zweieinhalb Stunden die guten Verhältnisse zu nutzen. Viele der jungen Sportler standen zum ersten Mal auf Skatingskiern, aber das Trainerteam zeigte sich durchaus überrascht, wie gut das Skaten bei allen klappte. Einige ehrgeizige Sportler absolvierten sogar noch eine zweite Trainingseinheit, die anderen ließen den anstrengenden Lehrgangstag bei warmem Tee und Plätzchen ausklingen. Sportler und Trainer waren sich mal wieder einig: mit so vielen macht das Training noch mehr Spaß und die nächsten gemeinsamen Lehrgänge wurden schon geplant.

 

Text: Janina Piaskowski
Bild: Michèle Obrecht

MITGLIEDSCHAFT

Es lohnt sich, im Kanu-Club dabei zu sein: Informationen über attraktive Touren, persönliche Erfahrungen zu Booten und Ausrüstung, Teilnahme an Fahrten oder auch einfach nur mit Freunden paddeln – die Zugehörigkeit zum Kanu-Club bietet zahlreiche Vorteile!

WEITERE INFOS ZUR MITGLIEDSCHAFT

SPORTAUSWEIS

Alle Kanu-Sportvereine erhalten die Möglichkeit, jedes Vereinsmitglied kostenfrei mit seinem ersten Deutschen Sportausweis auszustatten und damit personalisierte Mitgliedsausweise für verwaltungstechnische Belange ihres Sports einzusetzen.

WEITERE INFOS ZUM SPORTAUSWEIS

PADDELN LERNEN

Kanufahren ist ganz einfach – wenn man genügend geübt hat. Natürlich kann man versuchen, sich das Kanufahren selbst beizubringen; dies ist aber die mühseligste Variante. Am Besten ist das Kanufahren im Verein zu erlernen.

WEITERE INFOS

Mitglied werden in einem Kanu-Verein

Mitglied werden in einem Kanu-Verein