PARA-KANU

Para Kanu in Hessen

Referentin Parakanu
Ulrike Gliem
E-Mail: parakanu (at) kanu-hessen.de

Durch die hervorragenden Parakanu Wettkämpfe während der Kanu Sprint WM 2009 und bei der Kanu Sprint WM 2010, wurde Parakanu im Dezember 2010 als paralympische Sportart für die Spiele 2016 in Rio de Janeiro anerkannt. Die zwei Bootsklassen sind Kajak (K), das mit einem Doppelpaddel vorwärtsbewegt wird, und Outrigger Kanu, genannt Va´a (V), das mit einem Stechpaddel gefahren wird.

Bei den Deutschen Meisterschaften 2011 holte sich im Para-Kanu LAT über 200 Meter Brit Gottschalk für den WV Schierstein die Goldmedaille. 2014 holte sie erneut den Titel im K1 im Para-Kanu LTA über 200 Meter. Das Foto zeigt Brit Gottschalk beim Sichtungsrennen 2014 in München.

 

MITGLIEDSCHAFT

Es lohnt sich, im Kanu-Club dabei zu sein: Informationen über attraktive Touren, persönliche Erfahrungen zu Booten und Ausrüstung, Teilnahme an Fahrten oder auch einfach nur mit Freunden paddeln – die Zugehörigkeit zum Kanu-Club bietet zahlreiche Vorteile!

WEITERE INFOS ZUR MITGLIEDSCHAFT

SPORTAUSWEIS

Alle Kanu-Sportvereine erhalten die Möglichkeit, jedes Vereinsmitglied kostenfrei mit seinem ersten Deutschen Sportausweis auszustatten und damit personalisierte Mitgliedsausweise für verwaltungstechnische Belange ihres Sports einzusetzen.

WEITERE INFOS ZUM SPORTAUSWEIS

PADDELN LERNEN

Kanufahren ist ganz einfach – wenn man genügend geübt hat. Natürlich kann man versuchen, sich das Kanufahren selbst beizubringen; dies ist aber die mühseligste Variante. Am Besten ist das Kanufahren im Verein zu erlernen.

WEITERE INFOS

Mitglied werden in einem Kanu-Verein

Mitglied werden in einem Kanu-Verein