VERBANDS NEWS

Ulrich Karches Ehrenmitglied des HKV

Der Hessische Kanutag - das höchste Beschlussgremium des Hessischen Kanu-Verbandes - kam am Sonntag den 04.03.2018 im Bootshaus des Wiesbadener Kanu-Vereins zusammen. Der Höhepunkt der Veranstaltung waren die Ehrungen der verdienten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihr ehrenamtliches Engagement im hessischen Kanusport. HKV Präsident Christian Rose sowie die Stadträtin der Landeshauptstadt Wiesbaden Helga Tomaschky-Fritz konnten folgende Ehrungen vornehmen: 

HKV Ehrennadel in Bronze: Ingrid Schlüter (Wiesbadener Kanu-Verein). Detlef Beyer (Kanu-Club Kapitän Romer Sindlingen). Nicole Ullrich (Kanu-Club Kapitän Romer Sindlingen). Irina Laun (Kanu-Verein Ginsheim-Gustavsburg/Hessische Kanujugend).
HKV Ehrennadel in Silber: Dietmar Schellhorn (Frankfurter Kanu-Verein).
HKV Ehrennadel in Gold: Michael Fuhr (Wiesbadener Kanu-Verein). Lutz Fahlbusch (Kanu-Vereinigung Hessen Kassel). Petra Schellhorn (Frankfurter Kanu-Verein). Christian Rose (Kanu-Club Darmstadt).

Die Ehrung für den Präsidenten Christian Rose übernahm Vizepräsident Dirk Laun.

Ein besonderer Höhepunkt war im Anschluss die Ernennung von Ulrich Karches zum Ehrenmitglied des Hessischen Kanu-Verbandes. Mit sehr hohem persönlichem Einsatz war er als Referent für Kanusportwettbewerbe im Hessischen Kanu-Verband von 1994-2017 ehrenamtlich tätig. Davor engagierte er sich als Vereinswanderwart und als kommissarischer Bezirkswanderwart im Bezirk Rheingau. Zu den Gratulanten zählten unter anderen der Vorsitzendes des Sportkreises Wiesbaden Helmut Fritz, DKV Vizepräsident und HKV Ehrenpräsident Jens Perlwitz sowie die Ehrenmitglieder Paul Bert und Horst Kreß. 

Michael Fuhr, Vorsitzender des gastgebenden Vereins, hatte mit seinem Helferteam hervorragend zum Gelingen der Versammlung beigetragen. Die Vereine und Delegierten erlebten einen ruhigen und reibungslosen Ablauf der Tagesordnung. Neue Mitarbeiter in den Fachgruppen wurden durch die jeweiligen Vizepräsidenten vorgestellt. In der Fachgruppe Freizeitsport ist jetzt Dr. Sonja Lauterborn als Referentin für Gewässerbau tätig. Sie löst Jens Wyrwa ab. Neuer Referent für Kanuwandersportwettbewerbe ist Christian Stortz. In der Fachgruppe Leistungsssport wurde David Piaskowski zum kommissarischen Ressortleiter Kanuwildwasserrennsport ernannt. Neu im Amt als Sprecher der übrigen Referenten ist Holger Lenz. 

Die Hessische Kanujugend war mit dem Jugendvorstand und dem Juniorteam anwesend. Neu im Amt als Verantwortlicher für die Jugendwandersportwettbewerbe ist Tim Laun. Onno Helmholdt verstärkt den Jugendvorstand mit dem Thema „Social Media“. 

Der Hessische Kanu-Verband startete in der Mittagspause eine Abfrage unter den Tagungsteilnehmern zum Thema Inklusion. Es soll in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund Hessen und dem Hessischen Behinderten- und Rehabilitations - Sportverband ein Inklusionsatlas erstellt werden, der es interessierten Personen möglich macht, einen Kanuverein zu finden, in dem inklusive Angebote stattfinden. Das Ergebnis war überaus positiv und somit ein Signal an den Verband das Thema weiter intensiv zu verfolgen. 

Keine Veränderungen gab es bei der Besetzung der Positionen im HKV Präsidium. Vizepräsident Leistungssport Thomas Sommer und Vizepräsidentin Finanzen Nicole Ullrich wurden einstimmig und ohne Gegenkandidaten in ihrem Ämtern bestätigt. 

Vorschau auf das Verbandsjubiläum 

Im Jahr 2022 begeht der Hessische Kanu-Verband den 75 jährigen Geburtstag. Die Bezirke sind eingeladen, bei den nächsten Versammlungen Ideen zusammen zu tragen, wie das Jubiläum ausgestaltet werden kann. Mindestens je ein Vertreter pro Bezirk wird gebeten im Festausschuss mitzuwirken.

Text: C.J
Fotograf: Frank Hennig

MITGLIEDSCHAFT

Es lohnt sich, im Kanu-Club dabei zu sein: Informationen über attraktive Touren, persönliche Erfahrungen zu Booten und Ausrüstung, Teilnahme an Fahrten oder auch einfach nur mit Freunden paddeln – die Zugehörigkeit zum Kanu-Club bietet zahlreiche Vorteile!

WEITERE INFOS ZUR MITGLIEDSCHAFT

SPORTAUSWEIS

Alle Kanu-Sportvereine erhalten die Möglichkeit, jedes Vereinsmitglied kostenfrei mit seinem ersten Deutschen Sportausweis auszustatten und damit personalisierte Mitgliedsausweise für verwaltungstechnische Belange ihres Sports einzusetzen.

WEITERE INFOS ZUM SPORTAUSWEIS

PADDELN LERNEN

Kanufahren ist ganz einfach – wenn man genügend geübt hat. Natürlich kann man versuchen, sich das Kanufahren selbst beizubringen; dies ist aber die mühseligste Variante. Am Besten ist das Kanufahren im Verein zu erlernen.

WEITERE INFOS

Mitglied werden in einem Kanu-Verein

Mitglied werden in einem Kanu-Verein